top of page
  • AutorenbildStefan

Was ist der Unterschied zwischen Whisky und Bourbon?

Der Hauptunterschied zwischen Whisky und Bourbon liegt in den Herstellungsvorschriften und dem Ursprungsort:


1. Ursprungsort:

• Whisky: Ein Oberbegriff für destillierte Spirituosen, die aus Getreide hergestellt werden. Whisky kann weltweit produziert werden, und verschiedene Länder haben unterschiedliche Standards.

• Bourbon: Eine spezifische Art von Whisky, die in den USA hergestellt wird. Bourbon muss nach den festgelegten Richtlinien der US-amerikanischen Gesetzgebung produziert werden.


2. Getreidemischung:

• Whisky: Kann aus einer Mischung verschiedener Getreidesorten hergestellt werden.

• Bourbon: Muss zu mindestens 51% aus Mais bestehen. Der Rest der Getreidemischung kann aus Roggen, Gerste und/oder Weizen stammen.


3. Fassreifung:

• Whisky: Allgemeine Anforderung an die Fassreifung, aber es gibt keine spezifischen Vorgaben.

• Bourbon: Muss in neuen, ausgekohlten Eichenfässern gereift werden.

4. Herstellungsregion:

• Whisky: Kann weltweit hergestellt werden, wobei verschiedene Länder ihre eigenen Standards haben.

• Bourbon: Exklusiv in den USA produziert.


Diese Unterschiede führen zu verschiedenen Aromen und Geschmacksprofilen zwischen Whisky und Bourbon.

bottom of page